Fakten Detailansicht

DVFG Jahrestagung und Vorstandswahlen

Der Deutsche Verband Flüssiggas e. V. (DVFG) hat auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in München seine turnusgemäßen Vorstandswahlen durchgeführt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Dieter Scholz sowie der Verbandsvorsitzende, Hanns Richard Hareiner. Neu in den Vorstand gewählt wurde Klaus Stolte, Geschäftsführer der WESTFA Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH in Hagen. Er folgt Norbert Leber nach, der sich nach vier Amtsperioden von jeweils drei Jahren nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte. Die Vertreter der deutschen Flüssiggas-Versorgungsunternehmen dankten Herrn Leber für seine engagierte Verbandsarbeit, innerhalb der er an zahlreichen wichtigen Weichenstellungen für die Branche mitgewirkt hatte. Die Zusammensetzung des DVFG-Vorstands wird vervollständigt durch Rainer Scharr und Uwe Thomsen.

Im Deutschen Verband Flüssiggas sind 120 meist mittelständische Versorgungsunternehmen und Zuliefererbetriebe zusammengeschlossen. Wie im Rahmen der Jahrestagung in München mitgeteilt wurde, lag der Gesamtabsatz der Mitgliedsunternehmen im Jahr 2007 bei 1,28 Mio. Tonnen Flüssiggas. 52,3 Prozent dieser Menge gingen in das Tankgas-Geschäft. Nach einem deutlichen Zuwachs beim Autogas-Geschäft hat das Kraftstoff-Segment mit 18,7 Prozent den Platz zwei innerhalb des Inlandsabsatzes eingenommen. Weitere Marktsegmente sind Lieferungen an inländische Großhändler mit einem Anteil von 11,4 Prozent, das Flaschengas-Geschäft mit 9,7 Prozent und der Industrieabsatz mit 7,9 Prozent. Eine bundesweit flächendeckende Infrastruktur aus 140 Großlägern und 550 Straßentankwagen gewährleistet die zuverlässige Versorgung mit Flüssiggas.

06.06.2008
« zurück zu letzter Ansicht