Sicherheit

Flüssiggas-Sicherheitsdienst (FSD)

Der DVFG sieht seine Verantwortung darin, das gesamte System der Flüssiggas-Versorgung auf hohem Niveau zu sichern. Daher unterhält der DVFG seit 1987 einen Flüssiggas-Sicherheitsdienst (FSD). Der Flüssiggas-Sicherheitsdienst hat den Auftrag, nach Anforderung durch Feuerwehr, Polizei oder Katastrophenschutzämtern Hilfestellung bei Betriebsstörungen zu geben oder bei Unfällen eine wirksame Gefahrenbeseitigung zu gewährleisten. Diese den öffentlichen Diensten angebotene Hilfeleistung gliedert sich in drei Stufen:

  1. Telefonische Fernberatung
  2. Beratung vor Ort
  3. Aktive technische Hilfe vor Ort



Forschung und Entwicklung

Der DVFG engagiert sich im Forschungs- und Entwicklungsbereich, um neue Trends frühzeitig zu erkennen sowie den Umgang und Einsatz von Flüssiggas noch sicherer zu gestalten.